Autogenes Training | Ausbildung zum Kursleiter | 15 FP

LB-AT-19-01
Als "Rückenschul-Refresher" nach den Richtlinien des BVMBZ anerkannt.
Nach § 20 SGB V im Rahmen der Zertifizierung von der ZPP anerkannt.

Das Autogene Training entwickelte der Nervenarzt und Psychotherapeut Prof. Dr. Schultz . Er beschäftigte sich sehr intensiv mit der Hypnose und setzte sie in seinem Hypnose-Institut in Breslau erfolgreich zur Heilung ein.

 

Seine Hypnose-Patienten berichteten ihm von: Schwere- u. Wärmeerlebnissen in Armen und Beinen, sowie das Gefühl einer Beruhigung von Atmung und Herzschlag. Parallel zu diesen körperlichen Empfindungen wurden Gefühle wie Entspannung, angenehme Müdigkeit und innerliche Ausgeglichenheit erlebt.

 

Schultz schlussfolgerte, dass Schwere mit Muskelentspannung, die Wärme mit einer Blutgefäßerweiterung und damit einer guten Durchblutung gleichzusetzen sei. Er fand heraus, dass sich der Patient selbst durch eine Ganzumschaltung in den hypnotischen (tranceartigen) Zustand versetzen kann. Aus diesem Grundprinzip entwickelte sich das Autogene Training.

 

Kursinhalte:

  • Grund- und Aufbaustufe
  • Körperwahrnehmung
  • Leitsätze / Formelhafte Vorsatzbildung
  • Konzeption eines Kurses
  • Methodik, Didaktik
  • Indikation und Kontraindikation des Autogenen Trainings
  • Anmeldeverfahren / Anmeldung Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)

 

Dieser Kurs kann als Modul zur Ausbildung zum Entspannungspädagogen angerechnet werden.

 

Kursnummer:LB-AT-19-01
Leitung:Lehrteam Sabine Söllner / Sandra Tögel
Kursgebühr:360,00 €
Beginn:19.07.2019
Ende:21.07.2019
Kurszeiten:Fr. 19.07., 10:00 - 18:30 Uhr
Sa. 20.07., 09:00 - 18:30 Uhr
So. 21.07., 09:00 - 18:00 Uhr
Kursort:Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg
Zielgruppe:Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Sportwissenschaftler, Logopäden
Fortbildungspunkte:15
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Kurs als Termin für Outlook/iCal herunterladen

Buchung

Kursgebühr 360,00 €
Persönliche Angaben






Startseite