Invasive Therapien | In der naturkundlich, am Bewegungsapparat arbeitenden Heilpraxis | 40 FP

LB-INV-19-01

Invasive Therapien | In der naturkundlich, am Bewegungsapparat arbeitenden Heilpraxis

Bei diesem Seminar handelt es sich um ein Ausbildungsseminar mit Abschlussprüfung. Ein solcher Nachweis über invasive Therapie- Injektion/ Infusion, Neuraltherapie, Eigenblutverfahren und Notfallmedizin ist für alle invasiv tätigen Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker empfehlenswert.

 

Die Kompaktheit des 44 Unterrichtseinheiten umfassenden Kurses, ermöglicht möglichst viele Synergieeffekte in der Lernstoffvermittlung zu nutzen. Die Zertifizierung erfolgt nach den Richtlinien DDH (Dachverband Deutscher Heilpraktikerverbände e.V): Invasive Therapie- Injektionen/ Infusionen.

 

Da bei invasiven Verfahren nicht unerhebliche Risiken entstehen können, muss der Heilpraktiker ganz besondere Kontraindikationen sowie Hygiene- und Sorgfaltspflichten beachten. Hier gibt es bisher keine gesetzliche Grundlage dafür, welche Kriterien eine solche Ausbildung in invasiven Maßnahmen erfüllen muss.

 

Eine Richtlinie bittet hier die Vergabe von Qualitätsnachweisen von Diagnose- und Therapieverfahren des DDH.

 

Bei diesem Seminar handelt es sich um ein Ausbildungsseminar mit Abschlussprüfung. Ein solcher Nachweis über invasive Therapie- Injektion/ Infusion ist für alle invasiv tätigen Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker eine gesetzliche und haftpflichtversicherungstechnische Mindestvoraussetzung. Die Ausbildungsinhalte und die Überprüfung werden mit der Vergabe eines Zertifikates nach den Richtlinien des DDH durch den Dachverband der Deutschen Heilpraktiker getragen und haben damit eine juristische Aussagekraft. Im Falle einer haftungsrechtlichen Auseinandersetzung kann eine solche Richtlinie als vorweggenommenes Sachverständigengutachten gewertet werden. Ein Vorteil für alle zertifizierten Kolleginnen und Kollegen.

 

Themen des Kurses:

  • Invasive Therapie, Injektionen, Infusionen
  • Segmenttherapie
  • Homöosiniatrie
  • Eigenblutverfahren
  • Notfallmedizin
  • Notfallmedikation
  • Pharmakologie

 

Hinweise:

Der Nachweis eines gültigen Erste-Hilfe-Kurs für die Vergabe des DDH- Zertifikates wird vorausgesetzt.

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nach einer Entscheidung des OLG Düsseldorf bestimmte belehrte Techniken ausschließlich von Heilpraktikern oder Ärzten durchgeführt werden dürfen. Das Unterrichten bzw. Erlernen alternativmedizinischer Verfahren entbindet Sie als Seminarteilnehmer/in nicht von der persönlichen Verpflichtung, sich über die deutsche Gesetzeslage hinreichend selbstständig zu informieren.

 

Der gesamte Seminarablauf, das Lehrcurriculum und weitere Termine kann unter www.chiropraktik-fortbildung.de nachgelesen werden.

 

Kursnummer:LB-INV-19-01
Leitung:Mike Stock | Heilpraktiker; Volker Knott | Heilpraktiker, Autor und das Instruktorenteam des DIC
Kursgebühr:790,00 € inkl. Skript
Beginn:03.06.2019
Ende:07.06.2019
Kurszeiten:Mo. 03.06., 08:30 - 17:00 Uhr
Di. 04.06., 08:30 - 17:00 Uhr
Mi. 05.06., 08:30 - 17:00 Uhr
Do. 06.06., 08:30 - 17:00 Uhr
Fr. 07.06., 08:30 - 14:00 Uhr
Kursort:Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg
Zielgruppe:Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte
Fortbildungspunkte:40
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Kurs als Termin für Outlook/iCal herunterladen

Buchung

Kursgebühr inkl. Skript 790,00 €
Persönliche Angaben






Startseite