Homöopathie Kompaktausbildung | Modul 1 | 18 (HP) FP

LB-HOM-1-19-01

Homöopathie Kompaktausbildung | Modul 1

Die Homöopathie Kompaktausbildung gliedert sich in insgesamt 4 Module zu jeweils 2 Tagen.

 

Modul 1:
Grundwissen zur praktischen Behandlung akuter Beschwerden:
Verständnis der homöopathischen Prinzipien. Das Vorgehen von der Anamnese bis zum korrekten Arzneimittel. Die Beurteilung eines Fallverlaufs.

 

Einzelne Themen:

  •  Die Bearbeitung eines Falles
  • Anamnesetechnik
  • Analyse-, Hierarchisierungs- und Repertorisationstechniken
  • Symptomenlehre
  • Potenzwahl und Dosierung im akuten Fall
  • die Gesetze der Heilung
  • die Bedeutung von Gemütssymptomen
  • Die Behandlung von akuten Schmerzen und akuten Erkältungskrankheiten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, mit Fall- und Arzneimittelbeispielen

 

Folgende Arzneimittelbilder werden im Modul 1 besprochen:
Acon, Ars, Bell, Bry, Cham, Merc, Puls, Rhus-t, Sil.
Weitere Arzneien, die im Rahmen der Themen Erkältungskrankheiten und akute Schmerzen angesprochen werden:
Al-c, Arn, Canth, Carb-v, Coloc, Dulc, Eup-per, Euphr, Ferr-p, Hep, Gels, Glon, Hyper, Kali-bi, Mag-p; Nux-v, Phyt, Spong, Staph.
Die angegebenen Themen werden immer auf der Grundlage von Hahnemann’s Werken „Organon“, bzw. den „Chronischen Krankheiten“ behandelt.

 

Nutzen für die Praxis:
Sie erlernen praktisches Grundwissen zur erfolgreichen Behandlung akuter und chronischer Beschwerden mit klassischer Homöopathie.

 

Voraussetzung:

Für das Modul 1 sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Für die Folgemodule werden Grundkenntnisse über die Homöopathische Therapiemethode vorausgesetzt, bzw. das Absolvieren von Modul 1.

 

Literaturempfehlung:
a) eine Arzneimittellehre, z.B. Boericke, William, „Homöopathische Mittel und ihre Wirkungen“,, oder Phatak, S.R.: „ Homöopathische Arzneimittellehre“, weitere Vorschläge bekommen Sie auf einer gesonderten Bücherliste;
b) ein Repertorium, z.B Synthesis, Kent, Boericke oder Phatak
c) eine Organonausgabe, z.B Carl Classen, „Hahnemanns Organon der Heilkunst“
Vergünstigungen auf Lehrmaterialien erhalten Sie gerne auf Anfrage.

 

Der Dozent:

Peter Bergmann, geboren 1959, ist seit 1993 als Heilpraktiker und klassischer Homöopath in eigener Praxis bei Landshut tätig. In diesen Jahren hat er die Homöopathie intensiv studiert und praktiziert. Seit 1998 Lehrtätigkeit, u.a. als Dozent an der „Akademie für Homöopathie“ in Gauting und Referent der „Deutschen Homöopathie-Union“.

 

Er ist als Therapeut und Dozent der klassischen Homöopathie qualifiziert in homöopathischer Aus- und Weiterbildung im Rahmen der BKHD-Qualitätskonferenz.

 

Folgende Verbände haben diesen Kurs zertifiziert/anerkannt:

FVDH -Freier Verband Deutscher Heilpraktiker
VDH – Verband Deutscher Heilpraktiker
(entspricht somit auch den Qualitätsrichtlinien des DDH – Dachverband Deutscher Heilpraktikerverbände)

 

Siehe auch:

Homöopathie Kompaktausbildung | Modul 2
Homöopathie Kompaktausbildung | Modul 3
Homöopathie Kompaktausbildung | Modul 4

 

Kursnummer:LB-HOM-1-19-01
Leitung:Peter Bergmann | Heilpraktiker, Schwerpunkt klassische Homöopathie
Kursgebühr:240,00 € pro Modul
Beginn:25.05.2019
Ende:26.05.2019
Kurszeiten:Sa. 25.05., 09:00 - 18:00 Uhr
So. 26.05., 09:00 - 16:00 Uhr
Kursort:Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg
Zielgruppe:Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden, Medizinische Fachberufe, Osteopathen
Fortbildungspunkte:18 (HP)
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Kurs als Termin für Outlook/iCal herunterladen

Buchung

Kursgebühr pro Modul 240,00 €
Persönliche Angaben






Startseite