Ausbildung zum Schwindel- und Vestibular-Therapeuten | Modul II | 18 FP

LB-V-2-19-01

Ausbildung zum Schwindel- und Vestibular-Therapeuten | Modul II

Eine Störung des Vestibularorgans ist mit Abstand die häufigste Ursache für den Schwindel.

 

Die Auswertungen mehrerer Kliniken zeigen, dass eine vestibuläre Störung in 50% der Fälle das Leitsymptom „Schwindel“ verursachte. Der vestibuläre Schwindel hat unter Erwachsenen eine Jahresprävalenz von 5% in Deutschland und tritt somit sehr häufig auf.

 

Allerdings werden die meisten Fälle nicht richtig diagnostiziert oder behandelt. Deutlich wird dies am Beispiel des gutartigen, paroxysmalen Lagerungsschwindels: Lediglich 8% der Patienten erhielten die richtige Behandlung. Physiotherapeuten, die sich auf die Halswirbelsäule oder das Kiefergelenk spezialisiert haben, und demnach dem Symptom „Schwindel“ täglich begegnen, ist die Differenzierung des Schwindels äußerst essenziell.

 

Vom vestibulären Schwindel sind alle Altersgruppen betroffen und die Inhalte der Fortbildung sind für alle Kollegen eine wichtige Erweiterung für das therapeutische Repertoire.

 

Vestibuläre Rehabilitationstherapie – die effektive, differenzierte Behandlung in der Physiotherapie.

 

Das Ziel des Aufbaukurses ist, dass Sie zum Experten des Vestibularorgans werden und sich auch im interdisziplinären Rahmen als Spezialist profilieren können!

 

Im theoretischen Teil werden Krankheitsbilder, wie die vestibuläre Migräne und der posttraumatische Schwindel, die in Modul I nur kurz angesprochen worden sind, nun ausführlicher besprochen. Es werden weitere Fragebögen und Assessments vorgestellt, dessen Nutzung vor allem bei einem psychogen bedingten Schwindel indiziert ist.

 

Im praktischen Teil werden wir uns wiederholt auf die Diagnostik und Behandlung konzentrieren. Die Differenzialdiagnostik des Schwindels, wird jetzt auf internistische Erkrankungen bezogen. Im Teil Behandlung konzentrieren wir uns auf die vestibuläre Migräne, den posttraumatischen Schwindel und den psychogen bedingten Schwindel.

 

 Inhalte des Kurses

Theorie:

  • Pathologie nicht-vestibulärer Ursachen: Nebenwirkungen von Medikamenten, kardiovaskuläre Ursachen, psychogene Ursachen und metabolische/internistische Ursachen
  • Pathologie: Vestibuläre Migräne, posttraumatischer Schwindel und somatoformer/funktioneller Schwindel
  • Vestibuläre Rehabilitationstherapie in der Pädiatrie

 

Praxis:

  • Therapeutische Befunderhebung und Behandlung bei nicht-vestibulären Erkrankungen
  • Weitere Tests/Assessments für u.a. den posttraumatischen Schwindel und den visuellen Schwindel
  • Alternative vestibuläre Rehabilitation: Behandlung der vestibulären Migräne, des posttraumatischen Schwindels und des funktionellen Schwindels
  • Gemeinsame Befunderhebung und Behandlung eines „Demo-Patienten “

 

Siehe auch:

Ausbildung zum Schwindel- und Vestibular-Therapeuten | Modul I
(Die Teilnahme ist Voraussetzung für das Modul II)

 

Kursnummer:LB-V-2-19-01
Leitung:Firat Kesgin | Physiotherapeut B.Sc., Vestibular Therapeut
Kursgebühr:260,00 € inkl. Skript
Beginn:03.05.2019
Ende:04.05.2019
Kurszeiten:Fr. 03.05., 10:00 - 18:00 Uhr
Sa. 04.05., 09:00 - 17:00 Uhr
Kursort:Martin-Luther-Straße 69, 71636 Ludwigsburg
Zielgruppe:Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte
Fortbildungspunkte:18
Status: freie Plätze
Downloads:Kurs als PDF herunterladen  Kurs als Termin für Outlook/iCal herunterladen

Buchung

Kursgebühr inkl. Skript 260,00 €
Persönliche Angaben






Startseite